Unser WarteraumZahnärztliche Gemeinschaftspraxis Elbestrasse

Service


Formulare und Informationen zum Download

Wir stellen Ihnen die Dateien im PDF-Format zur Verfügung. Ein Programm zum Öffnen der Dateien ist in der Regel auf Ihrem Computer installiert. Falls nicht, dann können Sie die aktuelle Version des Adobe Reader hier kostenlos herunterladen: Download Adobe Reader.

Formulare:

Infoblätter:

Anamnesebögen:

nach oben ^


Die Härtefallregelung für Zahnersatz

Werden Sie durch die Eigenbeteiligung für Zahnersatz finanziell unzumutbar belastet, besteht eventuell ein Anspruch auf eine höhere Beteiligung (bis zur vollständigen Übernahme der Kosten) der Krankenkasse an den Kosten für Zahnersatz.

Die Härtefallregelung für Zahnersatz gilt ab 2005 auf Basis der neuen Festzuschussregelung. Gesetzliche Versicherte, die Zahnersatz benötigen und über ein geringes Einkommen verfügen, erhalten von ihrer Krankenkasse ab 2006 einen Betrag bis zur Höhe der tatsächlich für die Regelversorgung entstandenen Kosten, sodass sie die Regelversorgung kostenfrei erhalten.

nach oben ^


Das Bonusheft – die Bonusregelung

Wann erhalten Sie einen Bonus?

Wenn Sie regelmäßig (mindestens einmal im Jahr) Vorsorgeuntersuchungen in den letzten 5 Kalenderjahren (Regelung gilt ab Vollendung des 18. Lebensjahres) nachweisen können, erhöht sich der Zuschuss für Zahnersatz um einen Bonus von 20 %.

Sofern Sie Vorsorgeuntersuchungen ohne Unterbrechung in den letzten 10 Kalenderjahren nachweisen können, erhöht sich der Kassenanteil um einen Bonus von 30 %. Die zusätzlichen 20 bzw. 30 % beziehen sich auf den festgelegten Festzuschuss und nicht auf die Gesamtkosten.

Falls Sie durch die Eigenbeteiligung finanziell unzumutbar belastet werden, besteht u.U. ein Anspruch auf eine höhere Kostenerstattung.

Der Nachweis erfolgt in der Regel durch Vorlage eines Bonusheftes.

Sollten Sie kein Bonusheft haben, können Sie sich dieses jederzeit bei Ihrem Zahnarzt ausstellen lassen und die Eintragungen nachträglich ausfüllen lassen.

nach oben ^


Patienteninformation zur neuen GOZ 2012

Leistungen bei Privatpatienten und Privatleistungen bei gesetzlich versicherten Patienten.

Wir haben seit 2012 eine neue Gebührenordnung.

Einige Leistungen sind nach gut 23 Jahren höher bewertet worden, andere sind sogar unter den Kassensatz gesenkt worden.

Deswegen können wir nicht mehr generell den alten! 2,3-fachen GOZ-Satz, der bei Zahnärzten anders als bei Ärzten in etwa durchschnittlich dem Kassensatz entsprach, als Regelsatz berechnen.

Wir haben alle Leistungen nach der neuen GOZ durchkalkuliert und werden bei besonderen Schwierigkeitsgraden oder erhöhtem Zeitaufwand bei der Rechnungsausstellung Begründungen angeben, die von Ihrem Kostenträger berücksichtigt werden können.

Sollte der Kostenträger den Gebührensatz nicht anerkennen, verbleibt bei Ihnen ein Eigenanteil.

Soweit wir den Behandlungsumfang vorhersehen können, erstellen wir Ihnen auch gern einen Kostenvoranschlag für unsere Leistungen.

>> weiter zu: Sprechstunden/Termine

nach oben ^

Gemeinschaftspraxis Elbestraße

Elbestraße 25
38120 Braunschweig
Fon 0531 - 28 60 70
Fax 0531 - 28 60 720
praxis@zahnaerzte-elbestrasse.de

Öffnungszeiten

Mo - Do   8:00 - 19:00 h
Fr 8:00 - 17:00 h
Sa 8:00 - 12:00 h

Schöne und gesunde Zähne - wir bringen Sie zum Lachen